Mini-Salzburg ist zu Ende…

Unvergessliche drei Wochen Mini-Salzburg sind gestern zu Ende gegangen, es war turbulent, lebhaft, fair und ihr ward einfach großartig! Danke, liebe Mini-Salzburger:innen, dass ihr eure Stadt zum besten Ort der Welt gemacht habt! Wir danken euch für so viel Spiellust, Motivation und unendlich viele Ideen und – wir werden euch vermissen! Fotos vom Abschluss

Mini-Salzburg – 2. Stadtregierung im Amt

Schon wieder Dienstag und in Mini-Salzburg wird gewählt: Fünf Kandidat:innen stellen sich der Wahl. Die neue Stadtregierung ist seit dem späten Nachmittag im Amt und die Kinderstadt bleibt fest in der Hand der Mädels! Bürgermeisterin Kathi (13) und ihre Regierungskolleg:innen Julian (12), Jana (11), Drishti (12) und Valerie (11) hatten heute auch gleich alle Hände voll zu tun: Nach der Angelobung war Bürgermeister Bernhard Auinger zu Gast in Mini-Salzburg und gleich danach traf die Botschaft aus Mini-München ein!

Hochbetrieb in der zweiten Spielwoche

Volle Straßen, Hochbetrieb in den Werkstätten und Gastrobetrieben, die Stadtregierungswahl, die Wahl des AK-Präsidenten, Besuch aus Odessa und zu Gast im Schloss Mirabell, ein Kritzelroboter, ein Bankomat und verpflichtende Mülltrennung — sind nur ein paar Highlights der 2. Spielwoche. Fotos

Mini-Salzburg hat gewählt!

Mini-Salzburg hat eine neue Stadtregierung! Ein intensiver, aber fairer Wahlkampf und eine extrem hohe Wahlbeteiligung zeichneten die erste Wahl in Mini-Salzburg aus! Die dominierenden Themen: Einführung eines Arbeitslosen-Geldes, ein noch nachhaltigeres Mini-Salzburg und Sensibilisierung für die LGBTQIA+ – Community. Für Maxi-Salzburg wünschen sich die 8 – 14-Jährigen mehr Klimaschutz und bessere Öffis. Bürgermeisterin ist Amelie (14), sie wird von Vizebürgermeister Tudor (13) und den Stadträt:innen Bastian (14), Niklas (13), Sara (13) und Hiob (14) unterstützt! Wir wünschen euch gute Ideen und viel Erfolg für eure Regierungszeit! Fotos

Mini-Salzburg – Die erste Woche

Mini-Salzburg 2024 ist vier Tage alt — und schon voll in Fahrt! Tageszeitungen, 300 Brote jeden Tag aus der eigenen Bäckerei, Wartezeiten beim AMS, Mini-TV, neue Vollbürgerschaften, Hochbetrieb in den Werkstätten, Missionen zum Mars und die Stefan-Zweig-Literaturzeitung sind nur ein paar Impressionen der ersten Spielwoche. Derzeit zählt die Kinderstadt rund 5000 Einwohner:innen. Wir freuen uns auf euren Besuch nächste Woche! Fotos